Feuerwehr Rosemont Großraum Chicago (USA)

Im Rahmen einer Geschäftsreise hat einer unser Kameraden entdeckt, dass wenige hundert Meter neben seinem Hotel eine Feuerwache steht und somit die Chance genutzt die Kameradinnen und Kameraden dort zu besuchen.

Die Stadt Rosemont liegt zwischen Chicago und dem Flughafen Chicago O‘ Hare und ist nur wenige Minuten von diesem entfernt.

Sehr freundlich wurde er in der Feuerwache herumgeführt und die gegenseitigen Fragen beantwortet. Die amerikanischen Feuerwehrfahrzeuge wirken wegen ihrer Größe und dem vielen Chrom schon imposant.

Die Besonderheit in Rosemont ist, dass Polizei und Feuerwehr, sowie Rettungsdienst in Personalunion machen. Es heißt Rosemont Police – Fire und alle Feuerwehrleute haben auch eine Polizeiausbildung und umgekehrt. Im Einsatzfalle unterstützen dann die Polizisten die Feuerwehr, da sie auch ihre persönliche Schutzausrüstung für die Feuerwehr in den Streifenwagen mitführen und die Feuerwehrleute haben auf der Feuerwache auch ihre Polizeiausrüstung ( Schusswaffen etc. )

Natürlich hatte der Kamerad auch eines unserer Pfälzer Schoppengläser dabei und es dort als Gastgeschenk überlassen.

Kurzer Jahresrückblick 2017 – Ausblick Jahresende und 2018

Das Jahr 2017 hat für uns einige Veränderungen gebracht.

    • Wir haben im Januar einen neuen Wehrführer und Stellvertreter gewählt.
    • Im Juli haben wir das neue HLF20 für den Einsatzdienst übergeben bekommen.
    • Im September war der erste Spatenstich für unser neues Feuerwehrgerätehaus in Maudach, sowie die feierliche Übergabe des HLF20.
    • Zum Glück für die Bewohner und Besucher von Ludwigshafen hat es dieses Jahr keine „spektakulären Großeinsätze“ gegeben.

Für 2018 erwarten weitere positive Veränderungen für uns.

    • Das in 2017 bestellte LF20-Kats soll in 2018 an uns übergeben werden. Dieses Fahrzeug wird unser LF16-TS ersetzen.
    • Der Umzug aus unserem Gerätehaus in der Menzelstrasse ist für 2018 geplant. Zuerst soll es übergangsweise in die Kats-Halle in Maudach gehen, nach der Fertigstellung unseres Neubaus dann dort hinein. Da beide Gebäude nebeneinander liegen werden, wird dieser Umzug sicherlich einfacher.

Für dieses Jahr haben wir noch folgende Punkte geplant:

    • unsere Weihnachtsfeier der Aktiven Wehr und Jugendfeuerwehr
    • teilweises „ausmisten“ im Gerätehaus
    • Silversterbereitschaft mit 8 Mann und dem HLF20 von 22:00 bis ? um die Bürger dieser Stadt zu schützen.

    Wir wünschen allen Bürgern dieser Stadt eine frohe und besinnliche Adventszeit.

Änderung Funkrufnamen

Aufgrund von Normänderungen im Fahrzeugbereich Brandschutz, neuer Ausstattung im erweiterten Katastrophenschutz, sowie Einführung des Digitalfunks, wurde das Funkrufnamenkonzept in Rheinland Pfalz angepasst.

Für uns bedeutet dies, dass 4 von 6 Fahrzeugen neue Funkrufnamen erhalten haben. Diese Änderungen wurden bei den betreffenden Fahrzeugen aufgeführt.

19.01.2017 Wahlen Wehrführung

An diesem Donnerstag Abend standen die Wahlen für den Wehrführer und seinen Stellvertreter im Vordergrund. Bis auf drei Abwesende waren alle Mitglieder zur Wahl anwesend um ihre neue Führung zu wählen. Nachdem der Wahlvorstand die Regularien der Wahl erklärt und die Beschlussfähigkeit festgestellt hatte, wurden beide Posten in geheimer Wahl gewählt.

Neuer gewählter Wehrführer ist Dirk und sein Stellvertreter ist Marcus.

Wir wünschen uns alle, dass wir uns nun wieder auf unser Feuerwehr „Geschäft“ konzentrieren können.

IMG_3180_c

5/42/1 außer Dienst gestellt

Am heutigen Vormittag, haben Kameraden der Einheit ein Reserve Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr, den 2/46/2 von Wache 2 geholt und auf unser Gerätehaus gebracht.

Nach dem anpassen der Beladung, wurde unser 5/42/1 außer Dienst genommen und auf der Wache 1 abgestellt, während der 2/46/2 nun übergangsweise unser erst ausrückendes Fahrzeug ist.

Der Rheinpegel macht sich im Gerätehaus bemerkbar

Der gestiegene Rheinpegel macht sich zeitverzögert auch bei uns auf dem Gerätehaus bemerkbar. Da das Grundwasser als Folge davon ansteigt und unser Gerätehaus inkl. Keller sehr tief liegt kommt bei uns erneut Wasser durch die Wand.  Heute Nachmittag haben Kameraden durch Zufall den Wasserstand von ca. 40 cm bei uns im Keller entdeckt. Unsere fest installierten Pumpen im Keller haben hier versagt, bzw. das Wasser nicht abpumpen können. Den Keller haben wir mit Tauchpumpe bzw. später mit einer Tragkraftspritze in sehr kurzer Zeit leergepumpt. Da das Wasser aber an mehreren Stellen durch das Mauerwerk in den Keller fließt war diese Aktion nur bedingt erfolgreich. Wir werden erst wieder Entspannung haben, wenn sich das Grundwasser wieder absenkt.

Zum Glück haben wir Anfang Juni den Keller aufgrund eines kleinen Wassereinbruches bereits fast vollständig ausgeräumt, so dass sich die Schäden an Material gering halten.

Die FF Stadtmitte bei der Ortsbeiratssitzung Süd

Am Mittwoch den 13.04.2016, waren Führungskräfte der FF Stadtmitte zusammen mit dem SFI ( Stadtbrandinspekteur ) der Feuerwehr Ludwigshafen bei der Ortsbeiratssitzung Süd im Rathaus anwesend.

Uns wurde im Vorfeld bekannt, das für diese Sitzung ein Antrag vorlag, Gelder welche für die Renovierung des Gerätehauses Stadtmitte auf der Parkinsel reserviert waren für andere Zwecke zu verwenden. Diese Sitzung wollten wir uns nicht entgehen lassen.

Es hat sich daran herausgestellt, dass die antragstellende Partei hier nicht korrekt informiert war und nach der Klärung zogen sie ihren Antrag zurück.

Die Gelder sollen im Haushalt für den geplanten Neubau unseres Gerätehauses zur Verfügung stehen.

IMG_3180_c